Banner-gabynamen20

Was ist Megaösophagus

Megaösophagus auch SE genannt dies ist eine ernste und potenzielle Missbildung der Speiseröhre (die Röhre, die das Maul und dem Magen verbindet)

Wie stelle ich mir das vor:

Die Speiseröhre kann gänzlich vergrößert sein, ausgebeult erscheinen oder vergrößerte Taschen aufweisen.

Zu den Symptomen

Es gibt unterschiedliche Anzeichen dafür, die eine merkt man sofort die andere erkennt man erst nach dem der Welpe das erste Mal feste Nahrung zunimmt. MÖ gehört der Rückfluss von Nahrung und/oder Wasser sofort nach der Aufnahme. Megaösophagus-Hunde können aber auch erst Stunden nach dem Fressen erbrechen. Die schwersten Folgen für einen betroffenen Hund sind Unterernährung und Aspirations-Pneumonien (Lungenentzündungen aufgrund von Futterpartikeln / Flüssigkeit ... die durch Verschlucken in die Lunge gelangt sind). MÖ kann durch eine angeborene Missbildung oder durch primäre Erkrankungen wie (=Schilddrüsenunterfunktion) und verursacht werden.

Diagnose

Megaösophagus kann durch eine Röntgenaufnahme diagnostiziert werden, aber gewöhnlich wird zusätzlich ein zu schluckendes Kontrastmittel verwandt. MÖ kann von Geburt an bestehen, kann sich aber auch erst später entwickeln. Die bei Dermatomyositis auftretende Muskelproblematik kann ebenfalls zu einem Megaösophagus führen.

So sieht eine SE aus( Aufnahme von unseren Da Vinci)

Vogt_Da_Vinci0000 Vogt_Da_Vinci0001

Und jetzt

Natürlich ist das eine Diagnose die einen die Füße vom Boden Weghaut, und die TA raten einen auch den Hund einzuschläfern, vor allem wenn es ein angeborenes Problem ist. Da die TA auch wissen was es heißt mit einen Megaösophagus Hund zu leben, da es keine 100%tige Heilung gibt.

Aber wir sind der Meinung, dass jeder das Recht hat, zu leben, auch wenn es in Manchen Augen für egoistisch klingen könnte.

Aber kein Hund hat sich dies ausgesucht, oder ein Züchter.

Es ist nicht leicht, aber es gibt viele Infos im Internet wo man sich über dieser Megaösophagus (SE) informieren kann. Aber auch einen guten TA oder Klinik hilft einen.

Fütterung

natürlich ist das Fressverhalten anders, man muss vielmehr drauf achten. Trockenfutter muss eingeweicht sein. Was wir aber für uns sagen können, das unserer seid wir Barfen es ihn besser bekommt, und die Gewichtszunahme hat sich gebessert. Klar er ist in Gegensatz zu anderen Hunden in seinen alter dünner, aber für uns und auch für ihn sind das kleine Vorschritte die wir gemacht haben,. Wir können jetzt nicht sagen das BARFEN das beste und einzige für Hunde mit SE ist, aber für uns und unseren Hund ist es schon.

Das Leben

Auch ein Hund mit dieser Krankheit kann auch ein Leben in Freude haben, man muss halt auf vieles sich im Klaren sein. Das Beste, was man machen kann, ist diesen Zustand so zu halten, dass der Hund ein gutes Gewicht halten kann und vor Lungenentzündungen infolge von Aspiration geschützt wird. Viele von uns haben festgestellt, dass durch etwas harte Arbeit, Ausdauer und Geduld, die Symptome des MÖ durch eine Veränderung der Lebensumstände deutlich reduziert werden können und die Hunde über Jahre eine gute Lebensqualität haben können.

Warum?

Diese frage kann keiner Beantworten oder einen die Schuld zuweisen, wir haben damit gelernt es zu akzeptieren und fragen uns nicht mehr Warum. Zu diese Krankheit sagen wir uns es sind viele Dinge passiert die aufeinander getroffen sind. Und ich denke mal das wir mit diesen Schlussstrich den wir gemacht haben einfacher damit umgehen. Und die zeit geniessen und uns nicht immer den Gedanken darüber machen. Jetzt und Morgen heißt es bei uns und das ist für uns das A+O.

Und das alleine ist uns dieser Weg wert

Denn wir sehen es ja selbst das es geht, den unser Da Vinci aus unsere Nachzucht ist betroffen , der sein leben hier bei uns sehr mit Freude geniest. Er war der einzige in diesen Wurf .

Copyright@2003-2016by vonAmira-Asagera